Helfendorf Cops 2018

Man denkt sofort an die Rosenheim Cops und an seichte Unterhaltung?
Unterhaltung ja, aber nicht seicht, denn wie immer liegt auch diesmal dem Theaterstück eine ortsgeschichtliche Tatsache zu Grunde. Das Thema, auf dem das Theaterstück basiert, ist der einstige Beruf des Saliters oder Salpetersieders. Der hatte die Aufgabe, Salpeter zu gewinnen, welches für die Herstellung von Schießpulver in rauen Mengen benötigt wurde. Die Saliter waren verpflichtet, den Bedarf der Obrigkeit vor allem für das Militär abzudecken. Salpeter gab es hauptsächlich dort, wo Ställe und Wohnhäuser für reichlich Urin und Exkremente sorgten, also vor allem auf den Bauernhöfen.

Die Salpetersieder waren eine Plage: Sie hatten mit Vollmacht der Obrigkeit, also des Landesherrn, die Befugnis und die Verpflichtung, den Stoff zu gewinnen. Dazu durften sie die Anwesen durchsuchen und auch Zerstörungen an Hof und Stall verursachen, um an den Stoff heranzukommen. Sie rissen die Böden von Ställen und Wohnhäusern auf. Die Schäden musste der Hofbesitzer selbst beheben, ohne dafür eine Entschädigung zu erhalten. Bei der Bevölkerung waren die Saliter verhasst, und nur durch Bestechung konnte man sich diese Plage vom Leibe halten. Für reichlich Konfliktstoff war also gesorgt. Die Salpetersieder waren ab dem 17. Jahrhundert aktiv und verschwanden zu Beginn des 19. Jahrhunderts von der Bildfläche, als in Chile große natürliche Salpetervorkommen entdeckt wurden.

Noch heute erinnern viele Straßen und Gasthöfe in Oberbayern und Österreich an die Saliter. Auch im Ortsteil Göggenhofen findet sich eine Saliterstraße. Dort stand tatsächlich früher das Anwesen der Familie Schäffler, die den Saliterberuf ausgeübt hatte.

“Die Helfendorf Cops – Das Salz der Erde“ So heißt das neue Stück der Ayinger-Gmoa-Kultur.

Wer sich fragt, wo der traditionelle Bezug zu unserer Ayinger Umgebung liegt, der sei auf das hiermit angekündigte Casting verwiesen, zu dem wir euch herzlich einladen wollen.

Am: 22.Oktober 2017

Um: 15:00

Wo: Grundschule Helfendorf, Glonnerstr. 11, 85653 Aying (Großhelfendorf)

Marcus wird Euch das neue Stück vorstellen, wir ratschen und besetzen.
Wir freuen uns über alle, die mitmachen wollen: Bisherige und Neue, Theatermacher auf und hinter der Bühne, Interessierte und Neugierige.
Sagt es weiter.

Los geht's mit unserer neuen Theaterspielzeit - jetzt!

festspiele_06v2 Emmerami-Festspiele